Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website angenehmer gestalten zu können. Mehr Informationen

Wolf Oil Corporation

Vom Labor zum Fahrzeug: Offiziell laborgeprüft

Es ist einfach, zu behaupten, ein Produkt verfüge über bestimmte Eigenschaften. Diese zu belegen, erweist sich meist als deutlich schwieriger. Dazu sind zahlreiche spezielle Prüfverfahren und qualifizierte Labortechniker erforderlich. Stellen wir nun eines unserer Produkte auf den Prüfstand!

Technical Expertise

Personalisierung von Schmierstoffen

Die sorgfältige Überwachung aller Produktionsschritte ist für die Qualität von Motoröl entscheidend. Unter diesem Link finden Sie unseren letzten Blogartikel, in dem unser Qualitätskontrollsystem genauer beleuchtet wird. In diesem Blog betrachten wir die Tests, die unser Labor bei einem unserer innovativsten Produkte durchführt: WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL F.

Ausgeklügelte Rezeptur
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Eigenschaften dieses Produkts, bevor wir uns die Laboruntersuchungen genauer ansehen :
Hervorragender Motorschutz ist entscheidend für die Lebensdauer des Motors. WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL FE bietet ausgezeichneten Komponentenschutz und sorgt so für ein zuverlässiges Ergebnis – Tag für Tag.
• Das FE im Produktnamen steht für Fuel Economy (Kraftstoffeffizienz) und ist einer der wichtigsten Markttreiber im Bereich moderne Mobilität.
• Lassen Sie sich von kaltem Wetter nicht aufhalten! Dieses Motoröl behält seine hervorragenden Schutzeigenschaften bis -51° C bei.

1. Nachweis des Motorschutzes
Der Schutzfaktor eines Motoröls hängt von seiner Verschleiß- und Oxidationsfestigkeit sowie vielen weiteren Eigenschaften ab. Wolf belegt die hervorragenden Schutzeigenschaften seiner Schmiermittel durch Überprüfung der Ölzusammensetzung.

FTIR
Eine Infrarot-Spektroskopie zeigt den verborgenen Inhalt der frisch eingetroffenen Additivpakete und Fertigprodukte. Mit dieser Prüfung können wir die Molekularstruktur einer Flüssigkeit betrachten. Dazu wird Licht mit unterschiedlicher Wellenlänge durch die Zelle mit der Ölprobe geschickt. Danach misst die Maschine die Absorptionsrate der Probe pro Lichtstrahl. Jede Komponentenart absorbiert eine andere Wellenlänge, sodass wir ein klares Bild von den Komponenten in der Probe erhalten. Jede fertige Charge WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL F., die unser Werk verlässt, enthält nachweislich die gewünschten Schutzadditive.

Unser Netzwerk aus zuverlässigen Zulieferern ist ein weiterer Garant für Qualität und Schutz. Sie liefern nur besonders hochwertige Additive mit exakt den richtigen Schutzeigenschaften. Wolfs langjährige Beziehungen zu bekannten Additivherstellern ersetzen jedoch nicht unsere gründlichen Prüfverfahren; alle gelieferten Rohstoffe unterliegen unseren strengen Prüfstandards.

2. Nachweis verbesserter Kraftstoffeffizienz
Auf der Suche nach effizienter Mobilität ist die Kraftstoffeffizienz eine der wichtigsten Eigenschaften, die ein Motor haben muss. Ohne das richtige Motoröl können moderne Fahrzeuge diese jedoch nicht im gewünschten Maße erreichen. Sehen wir uns das Ganze einmal genauer an:

Reibungsmindernde Eigenschaften
Durch Reibung geht Energie verloren, wodurch die Motorleistung sinkt. Reibungsmindernde Additive sowie Hochdruckadditive, die hauptsächlich für Hochdruckgeräte wie Getriebe und Differenziale verwendet werden, verringern die Reibung durch Verstärkung des Ölfilms. Wir belegen reibungsmindernde Additive in unseren Produkten mithilfe der FTIR-Methode, mit der wir auch die Schutzeigenschaften unseres Motoröls prüfen.
• Geringe Viskosität
Auch die Flüssigkeit im Motor selbst erzeugt Reibung. Viskosität ist „der Fließwiderstand einer Flüssigkeit“. Mit einer viskosen Flüssigkeit verbraucht der Motor also mehr Kraftstoff. Je geringer die Viskosität, desto besser? Nun, das gilt nur bedingt. Eine Flüssigkeit mit zu geringer Viskosität bildet keinen stabilen Ölfilm. Das Mindestmaß an Viskosität wird durch die Hochtemperatur-Scherprüfung (HTHS-Prüfung) ermittelt. In dieser Prüfung wird das Öl hohen Temperaturen und schnellen Komponentenbewegungen ausgesetzt, um Realbedingungen zu simulieren.

In unserem Labor überprüfen wir die zusätzlichen Viskositätseigenschaften unserer Motorölprobe anhand zweier weiterer Prüfungen:

Dynamische Viskositätsprüfung
An schnellen Maschinenteilen entsteht durch andere Teile sowie das Schmiermittel selbst Reibung, die sich direkt auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt! Aus diesem Grund muss dieser Widerstand durch die Schutzeigenschaften des Öls ausgeglichen werden. Die Winterviskosität, in unserer Probe gekennzeichnet durch das '0' vor dem 'W', wird in einer Kaltstartprüfung bei Temperaturen bis -35°C ermittelt. Unsere Labortechniker geben dazu ein Drehelement in eine Flüssigkeit und messen anschließend die Kraft, die benötigt wird, um die Probe bei niedrigen Temperaturen umzurühren.
Kinematische Viskosität
Um die '20' in '0W20' zu ermitteln, prüfen wir die zweite SAE-Viskosität. Der Prüfaufbau misst, wie lange es dauert, bis eine festgelegte Menge Motoröl unter Einwirkung der Schwerkraft durch ein Glasröhrchen gelaufen ist. Je schneller es fließt, desto geringer die Viskosität. Wir messen die kinematische SAE-Viskosität bei 100° C, um die Betriebsbedingungen eines laufenden Motors nachzustellen.

3. Nachweis der Kältefestigkeit

Die Basisöle und Stockpunktmittel des Motoröls bestimmen seinen Stockpunkt. WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL F. hat einen besonders niedrigen Stockpunkt von -51° C. Wie aber können wir diese Eigenschaft nachweisen?

Stockpunkt: „Die niedrigste Temperatur, bei der eine Flüssigkeit flüssig bleibt.“

Der Stockpunkt einer Flüssigkeit lässt sich am besten prüfen, indem man ihre Temperatur senkt und versucht, sie auszugießen! ASTM D6892, auch bekannt als automatische Kippmethode, ist ein automatisches Verfahren zur Prüfung des Stockpunkts von Flüssigkeiten. Ein Rohr mit der Ölprobe wird in die Maschine gelegt, die die Temperatur der Probe in festgelegten Schritten senkt und das Rohr alle 3° C kippt. Ein hochpräzises optisches Gerät überprüft, ob das Öl noch fließt. Die Maschine wiederholt diesen Vorgang automatisch, bis dies nicht mehr der Fall ist!

Unsere Probe WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL F. hörte bei -54°C auf zu fließen. Danach erhöhten wir die Temperatur um 3° C (das Temperaturintervall dieser standardisierten Prüfung) und konnten als Endergebnis hervorragende -51°C festhalten.

Ausgezeichneter Schutz? - Ja! Kraftstoffeffizienz? - Ja! Kältefestigkeit? - Ja! Unser Labor konnte nachweisen, dass es sich bei WOLF OFFICIALTECH 0W20 LL F. um ein besonders ausgeklügeltes Motoröl handelt. Neben Motorölen prüfen unsere Labortechniker auch Getriebe- und Hydrauliköle sowie zahlreiche andere Schmiermittel aus unserem Produktangebot.

Zusammenfassung:
• Bei Wolf werden alle Produkte mehrmals geprüft, bevor sie das Werk verlassen.
• Für jede Öleigenschaft wird ein eigenes Prüfverfahren durchgeführt.
• Wir werben nicht nur mit einer Eigenschaft – wir können sie auch belegen!
• Wir prüfen die Qualität unserer Produkte in unserem eigenen, voll ausgestatteten Labor direkt vor Ort.

Vorgestelltes Produkt: WOLF ECOTECH 0W20 D1 FE

Wolf hat die idealen Öle für die anspruchsvollsten Motoren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem dieser Öle, dem WOLF ECOTECH 0W20 D1 FE, die Motorleistung optimieren können.

Weiterlesen

Langlebigkeit oder Innovation?

Müssen wir uns zwischen der Langlebigkeit eines Fahrzeugs und den innovativen Merkmalen, die es bietet, entscheiden? Oder können wir beides kombinieren?

Weiterlesen

Vorgestelltes Produkt: WOLF ECOTECH MULTI VEHICLE ATF FE

Weniger Öle im Ölschrank ohne Kompromisse bei der Servicequalität? Ja, das ist mit WOLF ECOTECH MULTI VEHICLE ATF FE möglich.

Weiterlesen